Thermostatischer Kapselkondensatableiter – Serie WT

Thermostatischer Kapselkondensatableiter – Serie WT

Produktspezifikationen

 

Modell WT-1 WT-3
Leistungen bis 726 kg/h (1600 lb/h) 726 kg/h (1600 lb/h)
Maximal zulässiger Druck 400 psig (28 bar) 41 bar (600 psig)
Maximal zulässige Temperatur 343 °C (650 °F) 399 °C (750 °F)
Gehäusewerkstoff ASTM A-240
Edelstahl 304L
C-1018
C-Stahl
Maximaler Betriebsdruck 28 bar (400 psig) 41 bar (600 psig)
Anschlusstyp 2 Schrauben,
Muffengewinde
2 Schrauben,
Muffengewinde,
Schweißmuffe
Anschlussgröße 15 mm (1/2″)
20 mm (3/4″)
15 mm (1/2″)
20 mm (3/4″)

Thermostatischer Kapselkondensatableiter – Serie WT

Armstrong bietet zwei thermostatische Kapselkondensatableiter in der Serie WT an:

Der WT-1 ist ideal für Dampfbegleitheizungen niedriger Kapazität und besitzt eine einzigartige, nicht geschweißte Kapselkonstruktion, ein dichtes Edelstahlgehäuse und ein eingebautes Schmutzfängersieb, das zwei- bis dreimal größer als das anderer thermostatischer Ableiter ist. Wahlweise sind NPT- oder BSPT-Muffengewinde erhältlich.

Der WT-3 ist ein thermostatischer Kapselableiter aus C-Stahl für überhitzten Kondensatsammlereinsatz. Er besitzt eine exklusive, nicht geschweißte Kapselkonstruktion, die mit Schweißspannungen verknüpfte Probleme beseitigt. Der WT-3 hat keine dünnwandigen Gehäuse wie Faltenbälge oder geschweißte Membrane. Er ist ebenfalls unempfindlich gegen Wasserschlag. Wahlweise sind NPT- oder BSPT-Muffengewinde oder Schweißmuffenanschlüsse erhältlich.

HINWEIS: Da die normale Funktionsweise aller Kondensatableiter mit unterdrückter Temperaturableitung (Unterkühlung) der Anstau von Kondensat ist, sollten sie nicht für Kondensatsammelstutzen bei Sattdampfbetrieb, Heiz- oder Prozessarmaturen eingesetzt werden. Gehen Sie bei der Wartung eines thermostatischen Kapselableiters mit kleiner Ableitfläche, der leicht verstopft, sorgfältig vor.

Zertifizierungen

  • CRN
  • PED