Regelmembran-Kondensatableiter Serie CD-33

Regelmembran-Kondensatableiter Serie CD-33

Produktspezifikationen

 

Serie CD-33
Leistungen bis 1.134 kg/h
(2.500 lb/h)
Maximal zulässiger Druck 63 bar bei 400 °C
(915 psig bei 752 °F)
Maximal zulässige Temperatur 400 °C
(752 °F)
Gehäusewerkstoff ASTM A743 GR. CA40
Edelstahl
Maximaler Betriebsdruck 41 bar
(600 psig)
Anschlusstyp Muffengewinde
Anschlussgröße 12 mm (3/8″)
15 mm (1/2″)
20 mm (3/4″)
25 mm (1″)

Regelmembran-Kondensatableiter Serie CD-33

Die Serie CD-33 ist ein Ableiter mit Regelmembran, der dafür ausgelegt ist, den Arbeitszyklus des Ableiters zu regeln. Durch Verkürzen des Arbeitszyklus hat die Serie CD-33 von Armstrong eine längere Standzeit als typische Membranableiter. Die verbesserte Leistung verringert Wartungszeiten und Dampfkosten.

Die Serie CD-33 ist mit drei Auslassöffnungen konstruiert, wodurch eine zuverlässige Membranfunktion gewährleistet und die Betriebslebensdauer des Ableiters verlängert wird.

Die Ableitleistungen des Armstrong CD-33 wurden speziell für folgende Anwendungen optimiert: große Kondensatsammler in Dampfhauptleitungen, Prozessarmaturen und HLK-Heizarmaturen mit konstantem Druck.

Der Ableiter CD-33L (niedrige Kapazität) ist für Anwendungen mit niedriger Kapazität in Kondensatsammlern von Dampfhauptleitungen und Leitungen mit Dampfbegleitheizung ausgelegt. Durch Sicherstellung, dass die Leistungen passend für die Anwendung ausgelegt und nicht überdimensioniert sind, hält die Serie CD-33 länger als andere Membranableiter mit höheren Nennleistungen. Warum ist das so?

  • Auslegung mit drei Auslassöffnungen
  • Geringster Verschleiß mit geregeltem Öffnen und Schließen
  • Frostsicher
  • Gehärteter Sitz und Membran